Regionalität, Handarbeit, Nachhaltigkeit & Tradition.

Nani Tradition


1. Liebe Websitebesucher!

 

Ich liebe mein großes Hobby, das Nähen. Bereits im Jahr 2013 habe ich begonnen für meine eigenen Hunde exklusive Halsbänder zu nähen, die personalisiert und maßgefertigt sind. Solche Halsbänder konnte man zu diesem Zeitpunkt in Österreich noch gar nicht kaufen. Nach und nach begann ich auch individuelle & funktionelle Jagdhundeausrüstung zu nähen. Viele Freunde und Bekannte waren von meinen Werken begeistert und wollten diese auch für ihre eigenen Hunde haben. Um dies alles offiziell und professionell abwickeln zu können, gründete ich mein eigenes Unternehmen, das als Kleinunternehmen fungiert. Das Nähen an sich ist aber immer ein Hobby geblieben - inzwischen habe ich mehrere Kleidungsstücke, darunter auch zwei Dirndl, zahlreiche Taschen, Täschchen und mehr für mich genäht.

 

Eine Freundin brachte mich auf die Idee meine kleinen maßgefertigten Taschen und Kosmetiktäschchen in den verschiedensten Varianten und Größen aus Naturstoff zu nähen. Lange überlegten wir und kamen schlussendlich zum Tuchloden, den ich bereits seit Jahren für meine Dackelsäcke in verschiedenen Farben verwende. Das Innenfutter sollte bunt sein, meinte sie - und der Reißverschluss sollte doch auch farblich passen. Da die Lieblingsfarbe vieler Menschen meist blau oder rot ist, mussten natürlich vorwiegend diese Farben her. Viele, viele Prototypen mit individuellen Bestickungen folgten - einige haben mir nicht gefallen und wurden entsorgt, die meisten verwende ich selbst oder wurden an meine Familienmitglieder und an Freunde verschenkt. Auf den Produktfotos habt ihr die einzeln angefertigten Tascherl für meine Mutter, meine Schwester, meine Cousinen und meine Freundinnen gesehen. Natürlich musste ich eine eigene Website einrichten, da die Taschen und Tascherl ja nichts mit meinem Hundezubehör gemein haben. Jedes Foto habe ich selbst geschossen, die Website habe ich ganz alleine erstellt. Da ich generell gerne texte, ist mir das Einpflegen der Produktbeschreibungen auch nicht schwer gefallen. Die Website sollte informativ, übersichtlich, strukturiert - also einfach professionell sein. Von Grund auf habe ich mich auf die Farben der "Steiermark" gestützt - grün und weiß. Das Logo ist selbstverständlich auch selbst entworfen - es sollte eine Ähnlichkeit zu meiner Marke "NaniDogs" aufweisen.

 

Noch nicht einmal richtig begonnen, möchte ich Euch mitteilen, dass ich ab sofort keine Tascherl in dieser Art mehr anbieten werde. Der bisher gemachte Umsatz ist nicht nennenswert, da ich wie beschrieben, ja gerade erst im Aufbau war. Wie heißt es so schön: "Konkurrenz belebt das Geschäft." Oder eben auch nicht - oder man ist Unternehmen ausgesetzt, die möglicherweise im Netz stundenlang nach ähnlichen Produkten suchen, um kleine, regionale Unternehmen auszulöschen - oder dies zumindest versuchen. Kannst du braune Herrenschuhe aus Leder einer bestimmten Marke von anderen braunen Lederschuhen unterscheiden? Gibt es ein Alleinstellungsmerkmal brauner Lederschuhe einer bestimmten Marke? Wenn nicht gerade das Label offensichtlich angebracht bzw. zu erkennen ist: Kannst du ein weißes Trachtenhemd einer bestimmten Marke von einem weißen Trachtenhemd einer anderen Marke unterscheiden? Wohl kaum, wenn man nicht gerade das Etikett auf der Innenseite sieht. Der verwendete Stoff (wenn nicht gerade ein besonderes, eigens angefertigtes Muster designed wurde) ist frei zugänglich - jeder kann ihn kombinieren, verzieren, besticken, vernähen wie er möchte. Trotzdem kann von einer Nachahmung beispielsweise keine Rede sein. Auch der Stoff, den ich verwendet habe, ist jedem frei zugänglich und frei kombinierbar. Dass die Farben der verwendeten Materialien entsprechend zusammenpassen sollten, versteht sich von selbst. Obwohl ich meine Schnitte alle selbst zeichne, sind viele viele Schnittmuster für Taschen, Kosmetiktaschen, Tücher, Schals etc. im Internet zum Download verfügbar - teilweise sogar kostenlos. Ich bin traurig, dass Menschen nicht mehr miteinander sprechen bzw. über gewisse Punkte persönlich diskutieren können. Das Nähen ist für mich, neben meinem "Brotberuf", ein Hobby und macht mir Freude - darum distanziere ich mich davon bestimmte Form- und Farbkombinationen weiter zu verwenden. 

 

Ich werde mich neuen Aufgaben stellen und bestimmt nicht lange brauchen, um wieder richtig Spaß am Nähen zu haben. Ich, als kreativer Mensch, sehe das als Herausforderung und ich werde mit Sicherheit Aufgaben finden, die mir und vielen Menschen Freude bereiten werden.

 

Liebe Grüße und bis bald!

 

 


2.